Berghirsche
© Robert Hangartner
Berghirsche
http://naturfotografen-forum.de/data/o/330/1652891/thumb.jpghttp://naturfotografen-forum.de/data/o/330/1652891/image.jpg
abzulichten braucht eine Vorbereitung. Eigentlich wollte ich schon vor gut zwei Wochen zu einem Ornitho Kollegen um die Hochbrunft in Bilder einfangen. Er zählt nicht nur Vögel sondern ist mit der Natur in allen Belangen auf Du und Du.
Doch meine Gesundheit ging vor und ich wusste nicht ob es dieses Jahr noch klappen wird überhaupt noch in die Berge zu gehen.
Ein Zeit Fenster von einem Abend, der Nacht und dem Sonnenaufgang sollte mir noch entgegenkommen um Bilder einzufangen.
Über den Aufstieg am Abend und das Fotografieren kann ich nicht viel erzählen. Es ging flott und ein paar Abendbilder (leider die Schattenseite des Berges) waren schnell im Kasten. Der Abstieg war nicht ohne, denn der Abend Tau sorgte im Gras für sehr glitschige Stellen.
Er war länger und gefährlicher als der Aufstieg.
Die Nacht im Auto bei minus einem Grad recht frisch, so das an ein wieder Aufstieg vor Sonnenaufgang nicht zu denken war denn der Raureif verunmöglichte es. So blieben mir die Abendbilder und ein Paar Bilder von der anderen Talseite aus grosser Distanz.
Da die Kämpfe der grossen Hirsche weitgehend vorbei sind, muss der Sieger die Hirschkuhherde zusammenhalten und das ist nicht immer ganz einfach wie ihr auf meinem Bild seht.
Leider sind die Bildwerte grenzwertig und nur mit dem Einbein Stativ aufgenommen.
Es grüsst euch Robert
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2019-10-03
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 952.9 kB, 1500 x 1000 Pixel.
Technik:
Brennweite 600mm
1/250 Sekunden, F/4, ISO 1600
manuell Belichtung, manueller Weißabgleich
Canon EOS 5D Mark IV
EF600mm f/4L IS II USM
Aufnahmehöhe 2000 Meter über Meer
Ansichten: 85 durch Benutzer, 119 durch Gäste
Schlagwörter:, , , ,
Rubrik
Säugetiere:
→